Difference between revisions of "Geofencing"

From
Jump to: navigation, search
(Inhalt ergänzt)
(Inhalt ergänzt)
 
Line 4: Line 4:
  
 
Wikipedia: [[Wikipedia:de:Geofencing]]
 
Wikipedia: [[Wikipedia:de:Geofencing]]
 +
 +
Beim Geofencing wird ein bewegliches Objekt (z.B. ein Fahrzeug) in seiner Position überwacht (z.B. indem es seine Position zyklisch sendet).
 +
Überschreitet es eine zuvor festgelegte gedachte Linie, den Geofence, wird eine Aktion ausgelöst.
 +
 +
== Anwendungsfälle ==
 +
Z.B. kann der Fahrzeugbesitzer eine SMS bekommen, wenn sein verliehenes Fahrzeug die Stadt verlässt.
 +
 +
In der Werbung wird das System verniedlicht, indem ein Ehepaar seine amourösen Aktivitäten einstellt, nachdem sie eine Benachrichtigung bekommen haben, dass der Sohn mit dem Fahrzeug sich der Elternwohnung nähert.
 +
  
 
== Zusammenhang zu anonymem Reisen ==
 
== Zusammenhang zu anonymem Reisen ==
 +
Das Recht des Überwachten auf anonymes Reisen wird hier eingeschränkt, sofern er dieser Überwachung nicht freiwillig zugestimmt hat.
 +
 +
Es ist zu befürchten, dass es in Zukunft nicht mehr möglich sein wird, ein Fahrzeug zu leihen, zu mieten oder zu sharen, ohne dass man der Überwachung zustimmen muss.
 +
  
  

Latest revision as of 15:33, 17 February 2020

Geofencing[edit]

Definition[edit]

Wikipedia: Wikipedia:de:Geofencing

Beim Geofencing wird ein bewegliches Objekt (z.B. ein Fahrzeug) in seiner Position überwacht (z.B. indem es seine Position zyklisch sendet). Überschreitet es eine zuvor festgelegte gedachte Linie, den Geofence, wird eine Aktion ausgelöst.

Anwendungsfälle[edit]

Z.B. kann der Fahrzeugbesitzer eine SMS bekommen, wenn sein verliehenes Fahrzeug die Stadt verlässt.

In der Werbung wird das System verniedlicht, indem ein Ehepaar seine amourösen Aktivitäten einstellt, nachdem sie eine Benachrichtigung bekommen haben, dass der Sohn mit dem Fahrzeug sich der Elternwohnung nähert.


Zusammenhang zu anonymem Reisen[edit]

Das Recht des Überwachten auf anonymes Reisen wird hier eingeschränkt, sofern er dieser Überwachung nicht freiwillig zugestimmt hat.

Es ist zu befürchten, dass es in Zukunft nicht mehr möglich sein wird, ein Fahrzeug zu leihen, zu mieten oder zu sharen, ohne dass man der Überwachung zustimmen muss.